DE | EN
Online-Präsentation

Ein schneller, unverbindlicher
Einblick in GOBENCH
mehr...

Callcenter
NEWS
     


Entdecken Sie unsere Videos:


Warum eigentlich Wettbewerbsanalyse?

Was ist GOBENCH IQ?

GOBENCH IQ aus Kundensicht!

Expertentreff Internationale Benchmarking-Konferenz

Sprechen Sie uns direkt an, falls Sie auf unsere YouTube Filme nicht zugreifen können.

NÄCHSTE TERMINE
Sind Sie bereit fßr den Wettbewerb? Passt Ihr Angebot zur Zielgruppe? Wie effektiv sind Ihre Prozesse? Wie kßnnen Kosten eingespart werden?

GOBENCH IQ MACHT MARKEN ERFOLGREICHER

Autoliv • Behr-Hella Thermocontrol • Benteler • BPW Bergische Achsen • Brose Fahrzeugteile • BSH Hausgeräte • Claas • Continental • Convotherm • Daimler • Deckel Maho Pfronten • Dr. Schneider Kunststoffwerke • Drägerwerk • Electrolux • Faurecia • Gildemeister Drehmaschinen • Great Wall Motor Company • Häcker Küchen • Hella • Hettich • Hilti • Imperial-Werke • Inalfa Roof Systems • Johnson Controls • Kautex • Kirchhoff Automotive • Liebherr • Magna • Mahle Behr • Metabowerke • Miele • MTU Aero Engines • Odelo • Porsche • Recaro Aircraft Seating • Robert Bosch • Röchling Automotive • Takata • ThyssenKrupp • Vaillant • Warema • ZF Friedrichshafen und weitere…

Behr-Hella Thermocontrol

"Durch die durchgeführten Benchmark-Untersuchungen konnte ein Trend der Entwicklungsausrichtung der engsten Wettbewerber erkannt werden, mitunter auch die eingesetzten Technologien. Daraus wurde die eigene Marktposition erkannt und Entwicklungsschwerpunkte abgeleitet." zur Vollversion

BSH Hausgeräte
"Durch GOBENCH ist es uns möglich, Benchmark-Ergebnisse aus den einzelnen Bereichen der BSH zusammenzuführen und die weltweite Zusammenarbeit und Vernetzung der Benchmarking-Teams zu optimieren. Die strukturierte Datenhaltung und die individuellen Analysemöglichkeiten sind die Grundlage für die Erreichung unserer Ziele: GOBENCH unterstützt uns in Entwicklung und Fertigung, hilft uns Zeit und Kosten zu sparen und die Qualität unserer Produkte zu verbessern. Die kompetente Unterstützung durch Mitarbeiter der Firma INDEC hilft uns, eine weitreichende Durchdringung und Nutzung des Systems im gesamten Konzern zu erreichen."

CLAAS
"Da Claas in den verschiedenen Bereichen der Landtechnik Kern-Know-how aufweist und dieses entsprechend über alle Ebenen anwenderbezogen handhaben muss, suchte das Unternehmen Möglichkeiten, alle Felder miteinander zu verknüpfen und das Know-how noch wertvoller zu gestalten. GOBENCH IQ ist hierfür ein sinnvolles Instrument."

Continental
„Seit 2012 erkennt Conti mit Hilfe des Systems GOBENCH IQ regelmäßig relevante Parameter u.a. bei Fragen der Produkttechnologie- und Kostenanalysen. Die gewonnen Informationen gehen dabei nicht nur an den internen Kunden, der die gezielte Fragestellung formuliert hat, sondern auch an andere Abteilungen im Hause, die auf die gewonnen Erkenntnisse zugreifen. Zuvor hatte Conti eine eigenständig entwickelte Lösung auf Basis eines Sharepoint-Servers. Diese konnte aber aufgrund der vielschichtigen Anforderungen aller Produktbereiche bei Conti nicht bedarfsgerecht weiterentwickelt werden.“ zur Vollversion

Daimler
"Für uns ist Benchmarking ein kontinuierlicher Prozess zur Verbesserung unserer Produkte durch bewertete Benchmark-Ergebnisse. Strukturiert und zielführend eingesetztes Benchmarking mit Unterstützung des auf unsere Bedarfe ausgerichteten GOBENCH führt uns zur Einsparung von Zeit, Kosten und Kapazitäten in der Produktentwicklung einschließlich der Untersuchungen des Produktreifegrades."

Electrolux
"Mit dem GOBENCH-System haben wir eine Informationsplattform installiert, die unseren im internationalen Umfeld angesiedelten Marketing-, Entwicklungs- und Einkaufsbereichen die Möglichkeit eröffnet, sich jederzeit vorbereitete oder auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Analysen zu ziehen. Markt- und Techniktrends sowie Neuheiten aus den Produkt- und Prozessbereichen werden durch GOBENCH einfach und zentral bereitgestellt."

Hella
„Die wichtigsten Motive, ein Benchmark-System einzuführen, waren für uns die regelmäßige Wettbewerbsbeobachtung und Untersuchung von Wettbewerbsprodukten, um so besser Best-Practice-Lösungen im Markt ausfindig machen zu können. ... Seit Einführung des GOBENCH-Systems sind die Daten homogen, abteilungsübergreifend und international einheitlich verfügbar sowie einfach zu handhaben." zur Vollversion

Hettich
„Der Weg zu erfolgreichem Benchmarking besteht im Wesentlichen darin, den Entwicklern, Technikern und Ingenieuren die „eigene Brille abzunehmen“ und die des Kunden aufzusetzen. Hier unterstützt ein System wie GOBENCH IQ den Analyseprozess. Durch die systematische Gegenüberstellung, auch von subjektiven Merkmalen, wächst das Verständnis für die „echten“ Kriterien und objektiviert das Bild der Produkte. Die offensichtliche Stärke des Systems ist die Vermittlung eines Gesamtbildes, bei dem eben auch diverse Schwachstellen eines Produktes zu erkennen sind. Bevor Hettich auf GOBENCH umstieg, hatte die Firma eigene Datenbanklösungen entwickelt - mit den zu erwartenden Unwägbarkeiten: Die Systeme waren nicht dezentral verfügbar, die Datenstruktur war heterogen, Dateninseln bestimmten das Bild, Pflege und Weiterentwicklung waren limitiert.“ zur Vollversion

Hilti
"Innerhalb von wenigen Wochen erhielt HILTI die vollständige Umsetzung des neu definierten Benchmark-Prozesses sowie die passenden Datenstrukturen. Das von INDEC entwickelte Benchmarking-System GOBENCH konnte rasch und reibungslos im Unternehmen implementiert werden. Die Ausweitung von GOBENCH auf die nächsten Business Units bei HILTI wird kurzfristig folgen." zur Vollversion

Isringhausen
"ISRINGHAUSEN erhielt innerhalb von ca. einer Woche ein vorkonfiguriertes System und konnte dieses innerhalb kurzer Zeit inhaltlich und analytisch auf ein hohes Niveau weiter entwickeln. Darüber hinaus konnte das Startbudget dadurch gering gehalten werden, dass Anpassungen wie Styles (Corporate Identity) und eine abteilungsübergreifende Anforderungsanalyse nicht erforderlich waren. Mittlerweile arbeiten weitere Produktbereiche aus der AUNDE-Gruppe im GOBENCH, was für die Vorgehensweise eines einfachen Starts mit GOBENCH Small Business spricht."

Johnson Controls
"Entscheidend für unser Unternehmen ist, dass wir einen einheitlichen Standard für die Ablage aller relevanten Benchmarking-Daten gefunden haben und standortübergreifend  mit derselben Software arbeiten. Das spart Zeit, interne Diskussionen und hilft uns, sehr rasch zu Ergebnissen zu kommen. Das System GOBENCH IQ bietet eine leichte Bedienoberfläche und umfangreiche neue Features." zur Vollversion

Kautex
"Since the introduction of the GOBENCH system, all of the Benchmark - related data for competing products and Kautex products has begun to be transferred to the system from the current Excel files and other collection standards.
After the successful roll-out, the Development / Marketing / Purchasing departments can now easily access a central data pool of measurement data, component information and OEM-specific requirements during product development."

Kirchhoff
"Kirchhoff erhielt innerhalb von ca. einem Monat ein vollständiges, funktionsfähiges GOBENCH-System inkl. aller Abfrage- und Auswertemöglichkeiten im Corporate Design. Die Mitarbeiter wurden geschult, so dass kleinere Anpassungen und Erweiterungen bereits nach kurzer Zeit in Eigenregie umgesetzt werden konnten. Aufgrund des Erfolgs dieses Piloten, wurden noch vor Plantermin weitere Produkte im GOBENCH mit produktspezifischen Erfassungsstandards implementiert. Auch hier stand INDEC unterstützend zur Seite."

Mahle Behr
"GOBENCH ist für uns ein unverzichtbares Tool geworden, Benchmarking-Daten zu Produkten zu bewerten, zu analysieren und dem User bedarfsgerecht anzubieten. Durch die integrierte Benchmarking-Methodik ist unser Benchmarking noch schneller und effizienter geworden."

Magna
"Mit der Einführung von GOBENCH wurde bei Magna Seating somit ein globales Informationssystem für die Unterstützung der Entwicklung in den Bereichen Wettbewerbsanalyse, Technologieanalyse und Best-Practice geschaffen.
In weiteren Schritten wurden Erkenntnisse aus internen Projekten und die daraus resultierenden Best-Practice Lösungen ebenfalls in das neue GOBENCH-System integriert und allen Nutzern zur Verfügung gestellt."

Miele
"Die Herausforderung in einem kontinuierlichen Benchmarking - Prozess besteht unter anderem darin, eine Vielzahl von Informationen zu sammeln und strukturiert abzulegen. Hierfür bietet uns das System GOBENCH eine flexible und geeignete Plattform. Produkte, Baugruppen, Bauteile, Konzepte und produktspezifische Merkmale können so einfach miteinander verglichen und analysiert werden." zur Vollversion

MTU Aero Engines
"GOBENCH ermöglicht es uns, die zum Teil sehr heterogen vorhandenen Daten bedarfsgerecht zu strukturieren und fachübergreifend im ganzen Unternehmen zugängig zu machen. Die Vielseitigkeit und die Flexibilität der Datenbank wird den vielfältigen und oft neuen Aufgabenstellungen im Unternehmen gerecht. GOBENCH wird so über die technische Wettbewerbsanalyse hinaus zur Erfassung und Auswertung von Marktdaten eingesetzt."

Siemens
"Die Verbindung von Benchmark-Daten, Wettbewerberinformationen und Trends machen GOBENCH zur Basis für unser Wettbewerber-Wissensmanagement."

Takata
"GOBENCH IQ is accessible from anywhere in the world and allows us data sharing in an international scale. What we appreciate is the flexibility of the database, but yet allowed for much more organized structure of the data collected to allow easy comparisons. With GOBENCH we reduce specific searches and data collection from Days to minutes." zur Vollversion

ThyssenKrupp Presta
"Wir haben mit dem System GOBENCH IQ einen Weg gefunden, aus dem Individualwissen einzelner Mitarbeiter ein Organisationswissen zu machen, auf das alle im Unternehmen zugreifen können. Die Entscheidung für den Umstieg auf das System GOBENCH fiel nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund der eigenen Ressourcen. Wir wollten eine professionellere Lösung inklusive Support haben und nicht länger eine mehr oder weniger exotische Eigenentwicklung. Mit zunehmender Komplexität und gesteigerten Anforderungen seitens des Managements ist GOBENCH deutlich effizienter; die Entwicklungskosten werden von vielen Unternehmen getragen und nicht nur von einem." zur Vollversion

Warema
"Über das webbasierte GOBENCH-System stehen nun alle Marketing-Informationen unternehmensweit den involvierten Mitarbeitern zur Verfügung. Die Marktsituation ist jetzt einfach und schnell zu analysieren und die Marktstrategie kann auf Basis eines objektivierten Benchmarking - Verfahrens bestmöglich ausgerichtet werden.
Eine Erweiterung der Inhalte und Aufgaben um das Produkt-Benchmarking z.B. für Sonnensegel, Markisen usw. ist für WAREMA mit GOBENCH in Zukunft problemlos möglich."

ZF Friedrichshafen
"Unsere Ziele im Benchmarking-Prozess wie:
- Standardisierung der Datenerfassung, -analyse und -auswertung
- Standortübergreifende und weltweite Verfügbarkeit der Benchmark Daten
- Fachübergreifender Austausch von Benchmark Daten
werden durch die Implementierung von GOBENCH nachhaltig unterstützt."